WAS KANN ICH SELBST TUN?

Leben im Wandel

In erster Linie ist es wichtig, das Älterwerden und die Wechseljahre nicht als Krankheit zu werten, sondern als einen natürlichen Vorgang zu akzeptieren, der unumgänglich ist. Sehen Sie die Vorteile dieser neuen Lebensphase: mehr Zeit für persönliche Aktivitäten, weniger eingespannt sein in der Familie, viel Potential für neue Aufgaben oder neue Beziehungen. Nutzen Sie Ihre Lebenserfahrung. Nehmen Sie sich an, wie Sie sind. Eine positive Grundeinstellung zum Leben und die Fähigkeit, sich selbst zu mögen, können helfen, mit den Wechseljahren besser zurechtzukommen.

Darüber hinaus können Sie selbst einiges tun, um gesund zu bleiben und sich weiter rundum wohl zu fühlen. Achten Sie auf sich und berücksichtigen Sie die geänderten Bedürfnisse Ihres Körpers. Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und gezielte Entspannung tun nicht nur der Figur gut, sondern können auch die Stärke der Wechseljahresbeschwerden reduzieren und Folgeerkrankungen vorbeugen.