Test: Sind Sie in den Wechseljahren?

Eine wichtige Phase im Leben jeder Frau: Die Wechseljahre!

Mit dem Beginn der Wechseljahre etwa ab dem 45. Lebensjahr lässt die Produktion der weiblichen Hormone Östrogen und Gestagen deutlich nach. Dieser Prozess verläuft oft unregelmäßig. Etwa ein Drittel der betroffenen Frauen haben in dieser Zeit keine oder nur leichte Beschwerden. Doch die übrigen zwei Drittel leiden mäßig bis stark unter den Turbulenzen ihres Hormonhaushaltes.

Viele Frauen sehen der einschneidenden Zeit der Wechseljahre mit leichtem Unbehagen entgegen. Sie sind oft verunsichert und befürchten, nun die Attraktivität zu verlieren und ihre Weiblichkeit einzubüßen. Doch die Wechseljahre können auch eine Chance sein, das Leben ganz neu zu gestalten.

Eine Voraussetzung dafür ist, die oft quälenden Begleitbeschwerden der Hormonumstellung zu lindern, denn die betroffenen Frauen erleben diese Schwankungen meist als sehr einschränkend für ihr Leben. Doch es gibt – neben der Hormonersatztherapie – durchaus natürliche pflanzliche Möglichkeiten, die Beschwerden dieser Phase in den Griff zu bekommen. Dann werden die Wechseljahre zu dem, was sie auch sein können – der Einstieg in reife Frauenjahre und in eine Zeit neuer Perspektiven.

Testen Sie hier, ob Sie bereits unter den typischen Wechseljahresbeschwerden leiden. Bedenken Sie aber, dass dieser Test den Arzt nicht ersetzt. Eine individuelle Therapie sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt besprechen.

ja nein
1. Haben Sie nur noch unregelmäßig Ihre monatliche Blutung? Oder bleibt sie bereits über einen längeren Zeitraum aus?
2. Leiden Sie unter Hitzewallungen mit oder ohne Schweißausbrüchen?
3. Wird Ihnen öfter schwindlig oder leiden Sie ab und an unter starkem Herzklopfen oder Herzrasen?
4. Fühlen Sie sich oft traurig, ängstlich oder mutlos?
5. Stellen Sie bei sich häufig Konzentrationsstörungen, Antriebsschwäche und Erschöpfung fest?
6. Leiden Sie unter Nervosität und Schlaflosigkeit?
7. Leiden Sie vermehrt unter Blasenentzündungen oder unter einem vermehrten Harndrang?
8. Hat sich Ihr sexuelles Verlangen vermindert?
9. Ist Ihre Haut deutlich dünner bzw. trockener geworden?
10. Klagen Sie häufig über Morgensteifheit Ihrer Gelenke oder Muskelschmerzen?