Phasen der Wechseljahre

Prämenopause:

  • Etwa fünf Jahre bis ein Jahr vor der Menopause
  • Bildung des Geschlechtshormons Gestagen wird verringert
  • Der Zyklus wird unregelmäßig
  • Erste Wechseljahresbeschwerden können auftreten
  • Häufigste Beschwerden sind Nervosität und Schlaflosigkeit

Perimenopause:

  • Etwa ein Jahr vor bis ein Jahr nach der Menopause
  • Hormonproduktion lässt stark nach
  • Wechseljahresbeschwerden werden zunehmend stärker

Menopause:

  • Zeitpunkt der letzten Regelblutung
  • Östrogenspiegel nicht mehr ausreichend um Monatsblutung auszulösen
  • Kann erst nachträglich definiert werden, wenn in 12 aufeinanderfolgenden Monaten die Regelblutung ausgeblieben ist
  • Häufigste Beschwerden sind depressive Verstimmungen und Hitzewallungen

Postmenopause:

  • Ab dem 12. Monat nach der letzten Regelblutung
  • Keine Östrogenbildung in den Eierstöcken mehr
  • Häufigste Beschwerden sind depressive Verstimmungen und Hitzewallungen

Sonderfall Entfernung der Eierstöcke

Bei Frauen, denen die Eierstöcke entfernt wurden, treten die gleichen Beschwerden auf wie beim natürlichen Vorgang der Wechseljahre. Im Unterschied zu den Wechseljahren ist dies kein schleichender Prozess, sondern erfolgt schlagartig im Anschluss an die Operation. Eine Gebärmutterentfernung allein führt nicht zum früheren Beginn der Wechseljahre, wenn die Eierstöcke (oder wenigstens ein Eierstock) erhalten bleiben.